Holzgeheizte Außensauna

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
mcfly164
Beiträge: 34
Registriert: 10. August 2006, 11:26
Wohnort: Glashütten

Beitrag von mcfly164 »

Hallo,
bei 4m Länge hätte ich Festigkeitsbedenken bei Sturm. So tragisch ist es aber nicht. Habe den jetzt schon seit bestimmt 5 Jahren im Betrieb, ohne grösseren Probleme.
Habe auch schonmal einen Grillanzünder ganz obendrauf gelegt. Dann leitet die Flamme gleich die Abgase zum Schornstein raus.
Benutzeravatar
Eschu
Beiträge: 11
Registriert: 10. Dezember 2012, 09:39

Triumpf!!!!

Beitrag von Eschu »

:D Heute war unsere Hütte in nur 55 Minuten bereit - mit 80 Grad und 2 Auflagen Brennholz. Hab es ganz genau so gemacht wie empfohlen von euch.
1. Auflage aus trockenem kleineren Nadelholz - bis nur noch Glut da war: 25 Minuten und 40 Grad. Dann schön voll gepackt mit trockenen Birkenscheiten - wow! Und nach 30 Minuten saß ich drin bei 80 Grad - h e r r l i c h.

Ich danke allen, die mich so sachkundig unterstützt haben. Es passt alles.

Wo krieg ich denn ein gutes Aufgusskonzentrat her? z.B. Saunagold.
Ich hatte zusammen mit dem Ofen was bestellt und das ist schlimm. Riecht total künstlich.

LG
E
mcfly164
Beiträge: 34
Registriert: 10. August 2006, 11:26
Wohnort: Glashütten

Beitrag von mcfly164 »

Hallo,
Was heißt gut?
das ist eine ziemliche Geschmacksfrage. ich mag die künstlichen Aufgüsse nicht wie Apfel, oder Lebkuchen.....und ich finde es auch sehr schwierig hier was zu finden was nicht so aufdringlich riecht.
die Kneipp SaunaAufgüsse finde ich gut, gibt's in Drogerien.
jetz habe ich mir mal einen sehr teuren von Manufaktum gleistet, der gefällt mir auch ganz gut. Vor einigen Jahren gab es mal bei Lidl einen Honig Aufguss ( ok ist auch künstlich, vermutlich ist jedes Aroma künstlich), ich fand das war der beste Honig Aufguss den ich je hatte. mitlerweile gehe ich aber wieder eher zurück ohne Aroma zu schwitzen.
Was ich sonst noch gut finde sind selbstgemachte mit Thymian oder Rosmarin aus dem Garten, erst mit heißem Wasser aufgießen, dann etwas später in den Saunakübel.
Schau mal hier gibt's auch ne eigene Abteilung dazu.
Gruß
Benutzeravatar
XW11
Beiträge: 36
Registriert: 7. August 2012, 15:09

Beitrag von XW11 »

Frohes Neues! Zurück zum Thema:

Eigentlich wollte ich meine Hütte schon stehen haben, die aktuelle Wetterlage hat mir aber seit Anfang Dezember einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Ab Mitte Januar soll es kälter werden, bzw auch trocken. Ich würde gerne die Holzhütte dann aufbauen, oder spricht die Kälte dagegen? Sprödes hartes Holz reißt schneller bzw lässt sich schlechter verarbeiten bei der Kälte?!

Sollte ich es besser lassen oder spielt die Temperatur keine Rolle?
Benutzeravatar
XW11
Beiträge: 36
Registriert: 7. August 2012, 15:09

Beitrag von XW11 »

Hallo,

ich habe vor bei meiner Sauna als Rahmenkonstruktion nicht die beigelegten Balken (Vollholz Konstruktionsholz (FI/TA) zu nehemen sondern Leimbinder (Esche) in der gleichen Größe.

Ich denke es wird Langlebiger ?! Oder macht es keinen Unterschied?
Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1370
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58
Wohnort: chemnitz

Beitrag von finsterbusch »

nennleistung und bruttoleistung weichen ab, viele faktoren spielen eine rolle, ja könnte passen - aber ....jeder der deine sauna nicht konkret gesehen hat - kann sich damit herausreden, wenns schief geht...
eigentlich habe ich auch ein gutes gefühl..aber...??
Benutzeravatar
XW11
Beiträge: 36
Registriert: 7. August 2012, 15:09

Beitrag von XW11 »

Hallo,

leider passt die Antwort nicht zu den gestellten Fragen :D
mcfly164
Beiträge: 34
Registriert: 10. August 2006, 11:26
Wohnort: Glashütten

Beitrag von mcfly164 »

hallo xw11,
Ich habe da leider keine Erfahrung mit Leimbindern. hätte jedoch Bedenken wegen dem Leim. Immerhin wird das alles recht warm, und du willst ja entspannen und nicht Leim schnüffeln. natürlich leidet alles weniger unter Verzug, aber bei mir gibt's deswegen keine größeren Probleme. Ich habe darauf geachtet das in der Sauna selber so wenig wie möglich Kleber, Farbe, oder andere Chemie ist.
Gruß
AndyAC
Beiträge: 239
Registriert: 7. August 2012, 10:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von AndyAC »

ich gebe meinem Vorredner recht.
Warum Leimbinder wenn es das normale Holz auch tut. Ich halte es zwar nicht für wahrscheinlich aber ein restrisiko bleibt dass der Leim entweder die Hitze nicht verträgt und schlapp macht und/oder dass der Leim ausdünstet. Mit dem Massivholz bist du in der Richtung auf der sicheren Seite.

Andreas
Benutzeravatar
XW11
Beiträge: 36
Registriert: 7. August 2012, 15:09

Beitrag von XW11 »

Hallo,

da die Leimbinder ja unten sind wird da nicht so viel Wärme hinkommen denke ich. Aber die Konstruktionshölzer tuns auch, stimmt schon :)
Benutzeravatar
XW11
Beiträge: 36
Registriert: 7. August 2012, 15:09

Beitrag von XW11 »

Hallo,

hier mal ein zwischenbericht....
Hütte steht, Dach ist drauf. Am Wochenende soll gestrichen werden.
Letztes Wochenende wurden die Lärchendielen gelegt :D
Weitere Bilder folgen...
Zuletzt geändert von XW11 am 17. Oktober 2013, 07:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1370
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58
Wohnort: chemnitz

Beitrag von finsterbusch »

tipp: lösche alles was auf den standort der sauna hindeutet, die abstände zum nachbarn bzgl. schornstein abgasen usw. sind nicht entsprechend mehrerer gesetze und verordnungen....selbst wenn alles genehmigt wurde - es müßte zurückgezogen werden...du brauchst mind. 15 abstand zum höchsten fenster deines nachbarn + höhe darüber + 1 meter...
Benutzeravatar
XW11
Beiträge: 36
Registriert: 7. August 2012, 15:09

Beitrag von XW11 »

Innen:

Bild

Leider ist das irgendwie gedreht worden, es ist der Boden, nicht die Decke... :)
Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1370
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58
Wohnort: chemnitz

Beitrag von finsterbusch »

:D
Benutzeravatar
XW11
Beiträge: 36
Registriert: 7. August 2012, 15:09

Beitrag von XW11 »

Wir haben uns noch nicht entschieden wie wir den Raum aufteilen wollen....

Vollflächig Sauna, also 2,5x3m

oder

Ein kleiner abgetrennter Bereich als Vorraum und dann Sauna.

1,5x3m Sauna
1x3m Vorraum

Eine andere Aufteilung ist nicht wirklich möglich.
Was denkt ihr? Macht eine Abtrennung die Sauna zu klein? Saunabank wäre dann 1,5m breit. Wir Schwitzen meist zu zweit.
Antworten