sehr hohe Luftfeuchtigkeit

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
Antworten
frittenwilly
Beiträge: 4
Registriert: 13. Februar 2014, 01:17

sehr hohe Luftfeuchtigkeit

Beitrag von frittenwilly »

Hallo zusammen,

habe vor ca 2 Monaten meine Außensauna in Ständerbauweise fertig
gestellt. Hier kurz der Aufbau von innen nach außen:
Hemlock(14mm)
Hanf 60mm
Holzfaser 40mm
ca. 25mm Hinterlüftung
21 mm Rauspund Fichte
Der Boden besteht aus 40mm OSB 4 Platten.
Der Bodenbelag ist aus PVC.
Innenmaße sind 2,10m x 1,90m. Höhe ist 2,10m
Ein Vorraum ist in gleicher größe vorhanden.
Ofen hat 9kw. Zuluft kommt von draußen und vom Vorraum.

Zur Zeit liegt die Luftfeuchte in der Sauna bei 55% bei ca.0 Grad Außentemperatur.
Nach der Aufheizzeit die mind. 1 Stunde dauert um 70Grad zu erreichen
liegt die Luftfeuchte immer noch unverändert bei 55%.
Diese ändert sich auf weiterhin nicht. Egal ob 80Grad, Aufguß oder Lüftung.
Woran kann das liegen?

MfG

Marc
Kandoma
Beiträge: 50
Registriert: 14. November 2014, 08:48

Beitrag von Kandoma »

Hallo Marc

meine Aussensauna braucht keine 30 Minuten bis der Ofen zum ersten Mal ausschaltet. (80°C auf Sitzbank Höhe) Das Klima ist dann noch nicht wirklich angenehm, weil das Holz nicht richtig warm ist. Das gilt bei -5°C.

Ok, ich habe einen anderen Wandaufbau. 20mm Lärche, 45mm Fichte, 15mm OSB2 und auf die OSB ohne Hinterlüftung, 14mm Fichte Profil aussen. Weder Frischluftzufuhr noch Abluft Öffnung.
Ich würde mal darauf tippen, dass Dein Wandaufbau nicht winddicht ist. Die OSB Platte ist diffusionsoffen aber winddicht. Falls Du Zugriff hast auf ein Infrarot Thermometer, kannst Du das kontrollieren. Ich habe das gemacht. Ich verlier nur Wärme beim Übergang von der Kabine aufs Dach. Die Wände sind (wärme) dicht.

55% Luftfeuchtigkeit? Ist das Hygrometer kaputt? Es kann ja nicht sein, dass bei einem Aufguss die Luftfeuchtigkeit nicht ansteigt.

Gruss
frittenwilly
Beiträge: 4
Registriert: 13. Februar 2014, 01:17

Beitrag von frittenwilly »

Die Luftfeuchte ändert sich beim Aufguss schon. Aber höchstens + 2-3%.
Also nicht wirklich eine Änderung. Und nach anschließendem Lüften fällt
sie wieder auf ca 55%.
Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1370
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58
Wohnort: chemnitz

Beitrag von finsterbusch »

ich denke dein fühler regelt zu zeitig ab. wie man das prüfen kann, hab ich und andere schon mehrfach hier beschrieben.
vielleicht liegen auch die steine zu dicht, so daß die luft nicht richtig in die kabine strömen kann.
kannst ja auch den stromverbrauch aller 15 min. messen.

55% rel. luftfeuchte - mhhm, da würde ich auch auf ein defektes instrument als erstes denken. probier es ansonsten mal mit hochheizen nach einem tag. da müßte die sauna trockener sein.
Kandoma
Beiträge: 50
Registriert: 14. November 2014, 08:48

Beitrag von Kandoma »

Hallo Mark

ich komme soeben vom Saunagang und ich habe vorher ein paar Messungen gemacht.

Messinstrumente: Infrarot Thermometer, BBQ Thermometer elektronisch und ein Thermometer/Hygrometer von Conrad, elektronisch.
Eingestellte Temperatur am Regler: 80°C. Nach Beschreibung sollte diese Temperatur irgendwo auf mittlerer Sitz Höhe sein.

Die Sauna war mehrere Tage nicht mehr im Betrieb.

Kabinentemperatur auf Sitzbankhöhe mit Thermo/Hygro, Kabinenwand mit Infrarot Thermometer

Kabinenwand -9°C
Sitzbank +1.5°C
Feuchtigkeit 41%

Heizung ein (9 Kw)

Nach 30 Minuten ist die Heizung ein/aus im Regelmodus

Kabinenwand 29°C
Sitzbank 34°C
Feuchtigkeit 22%
Temperatur beim Temperaturfühler 102 °C (Decke, oberhalb des Ofens)

Nach 1 Stunde

Kabinenwand 31°C
Sitzbank 41°C
Feuchtigkeit unter 20% (Limite des Hygrometers)
Decke 100°C


Aufguss mit Schnee und Wasser

Sitzbank 42.9 °C
Feuchtigkeit 80%

Anschliessend Saunagang mit mehreren Aufgüssen:

Feuchtigkeit 35% - 91% nach Aufguss

Die langsam steigende Wärme an den Wänden ist meiner Meinung nach normal. Da ich Vollholz (Gesamtstärke 95 mm) habe, braucht es sehr lange, bis die gespeicherte Kälte im Holz verdrängt ist. Die sog. Phasenverschiebung bei Holz ist sehr hoch verglichen mit Steinwolle oder Holzfaserstoff.

Nach einer Stunde Aufwärmzeit ist das Saunagefühl für uns optimal, auch wenn die Sitzplatz Temperatur nur auf 42 Grad ist. Die Sitzbankhöhe ist bei mir nur 70 cm anstatt der normalen 80 cm, weil ich das Fenster etwas zu tief eingeplant habe.


Gruss
frittenwilly
Beiträge: 4
Registriert: 13. Februar 2014, 01:17

Beitrag von frittenwilly »

Ich habe vorhin die Luftfeuchte mit einem anderen Gerät gemessen. Ist identisch. Der Ofen ist rechts neben der Tür. Der Temp.fühler ist links
neben der Tür ca. 15cm unter der Decke. Das Thermo-Hygrometer ist in gleicher Höhe gegenüber. Bei eingestellten 80Grad zeigt das Thermometer
gute 75 Grad an. Denke das der Fühler richtig positioniert ist.
Bin wirklich ratlos.
Stefan82
Beiträge: 8
Registriert: 9. Februar 2015, 11:10

Beitrag von Stefan82 »

Ich denke, du solltest die Isolierungen überprüfen und zur Not die Wände von auß0en noch einmal stabilisieren.
Antworten