Unterkonstruktion der Saunawände mit CW und UW Trockenbau

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
Antworten
ebene10
Beiträge: 1
Registriert: 22. Februar 2015, 12:25

Unterkonstruktion der Saunawände mit CW und UW Trockenbau

Beitrag von ebene10 »

Hallo, ich heise Jochen und plane gerade unsere Außensauna.
Ich Habe ein Holzgartenhaus mit 4cm dicken Blockbohlen.
Ich möchte auf die Blockbohlen CW und UW Trockenbauprofile schrauben. In den Profilen ist dann 5 cm dick Steinwolle als Isolierung, dann Dampfsperre und letztlich Nordische Fichte Nut- und Federbretter befestigt mit Krallen (schwere Ausfühung) an dam Alu-Profil. Ist das machbar?
Hat jemand Erfahrungen mit Trockenbauprofilen in der Sauna?

Danke,
Jochen
Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1370
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58
Wohnort: chemnitz

Beitrag von finsterbusch »

hallo jochen,
zur problematik steinwolle ist hier schon viel geschrieben wurden,
an den trockenbauprofilen kann es zu kondenswasser kommen (kalt und glatte oberfläche) trotz dampfsperre - warnung
profilbretter mit krallen direkt an aluprofile??
wie soll das gehen?
warum nimmst du nicht kanthölzer?
oder besteht dein ehrgeiz darin, etwas auszuprobieren, was andere noch nicht gemacht haben?
Stefan82
Beiträge: 8
Registriert: 9. Februar 2015, 11:10

Beitrag von Stefan82 »

Vielleicht ist auch genau das seine Herausforderung :-)
th-Freiburg
Beiträge: 102
Registriert: 19. März 2012, 15:20

Beitrag von th-Freiburg »

macht´s am Ende auch nur unnötig teuer, aber dabei nicht hochwertiger.
5x5x200 cm Kantholz gibt´s bei Obi für 2,79€.
Was kosten 2m Profil?

wenn Geld zu viel da ist, denk über Holzfaser-Dämmung anstatt MiWo nach.
wenn ich Frank richtig verstanden habe, kannste dann die Dampfsperre einsparen. DRaußen hätte cih das gemacht.
Drinnne und im gefangenen Raum wollte ich auf der Sicheren Seite sein: Holzflex und trotzdem Alu-DS davor.
Antworten