Holz für Außensauna

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
Antworten
leonfrederik
Beiträge: 2
Registriert: 25. August 2016, 08:08

Holz für Außensauna

Beitrag von leonfrederik » 25. August 2016, 08:35

Hallo alle zusammen.

Ich habe dies hier schon als Antwort in einem anderen Thread gepostet aber gerne hier nochmal, da ich mich über Antworten sehr freuen würde:

Hallo alle zusammen,

und Hallo trolln1.

Ich plane ähnliches und bin bei der Planung mittlerweile bei 1500€ angekommen. Habe allerdings Bekannte für verschiedene der Aufgaben (Starkstrom legen, Drainagerohr, Fundament).

Allerdings habe ich als Holz 40mm starke nordische Fichte eingeplant, trolln1, du sagst 70 müssen es sein?! Hat da jemand Erfahrungen? Ich werde wohl einen 8KW Elektro Ofen einbauen, würde das nicht klappen im Winter?

Eine weitere Frage falls jemand Erfahrung hat: Muss der Boden zwingend auch mit Holz verkleidet sein? Mir schwebte ein Fumdament aus feinem Beton mit Gummimatten darauf vor, oder übersehe ich hier etwas?

Und noch eine Frage wo ich grade mal da bin. Deutlich günstiger wäre es, 20mm starke nordische Fichte zu kaufen und diese (natürlich mit Dampfsperre) einfach doppelt zu "legen". Da gibt es z.B. solche Angebote: http://www.ebay.de/itm/76-m-Fichte-Bloc ... SwT4lWRPfS Bei einer 2,5 x 2,5 m großen Sauna (doppelt) mit 1 x 2,5 m großen Vorraum (einfach) und alles ca. 2,3 m hoch kommt man da ja auf 23 qm Saunawandfläche und 6,25qm Saunadeckenfläche, alles mal zwei also 58,5qm Holz für die Sauna und 10,35qm Holz für die Wände Vorbaus plus 2,5qm für die Decke des Vorbaus also 12,85 qm Holz für den Vorbau. Insgesamt also 71,35qm Holz. 699€ sind hierfür ja eigentlich ein ziemlich guter Preis.

Würde mich über Antworten, Hinweise und Ratschläge sehr frezuen.

Viele Grüße,

Leon Rosen.


Benutzeravatar
Monikaso
Beiträge: 8
Registriert: 18. August 2016, 09:34

Beitrag von Monikaso » 25. August 2016, 10:35

Hallo Leon Rosen,
40 mm Fichte ist ganz genug, denke ich, besonders wenn es um starke nordische Fichte geht.
Mit freundlichen Grüssen,
Monikaso

Marioweiss
Beiträge: 6
Registriert: 6. September 2016, 10:02

Beitrag von Marioweiss » 9. September 2016, 11:55

Ich würde noch sagen, dass Tanne auch ein sehr Robustes und starkes Material ist

Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1338
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Beitrag von finsterbusch » 20. September 2016, 17:00

40mm verwenden profis nicht

Benutzeravatar
Max79
Beiträge: 7
Registriert: 9. Oktober 2016, 13:47

Beitrag von Max79 » 9. Oktober 2016, 22:13

Hey Leon,

eine Mindestdicke von 45mm sollte auf jeden Fall gegeben sein. Je dünner die Wände sind, desto schwächer ist demnach auch die Isolierung.

Also mit einer Aufheizzeit von locker über einer Stunde kannst Du rechnen.

Ansonsten könntest Du natürlich Dein Budget etwas aufstocken ;-)

LG
Max

Benutzeravatar
Monikaso
Beiträge: 8
Registriert: 18. August 2016, 09:34

Beitrag von Monikaso » 12. Oktober 2016, 13:21

Ich bin mit Max 79 völlig einverstanden. Er hat völlig recht.
Mit freundlichen Grüssen,
Monikaso

Antworten