Sauna auf großem Dachboden

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
Antworten
deraltejen
Beiträge: 3
Registriert: 15. November 2018, 14:47

Sauna auf großem Dachboden

Beitrag von deraltejen » 17. November 2018, 10:32

Moin,
erstmal möchte ich mich für die Mitgliedschaft bedanken, ohne zu versäumen den Sinn dieses Forums zu unterstützen.
Es mag möglich sein, dass ich offene Saunatüren eintrete, aber ich habe keinen Beitrag über "Sauna auf dem Dachboden" gefunden.
Wir, meine Frau und ich, möchten auf unserem neuen ungedämmten großen Dachboden (12x10x3,5m hoch) eine kleine Sauna (2x2x2m)aufbauen. Da tauchen natürlich Fragen auf.
Es ist ein Neubau dessen Unterspannbahn(USB) Dampfdurchlässigkeit ist und eine ständige Belüftung sowie ein Dachbodenfenster vorhanden ist
Fragen:
Warum sollte der Raum beheizt sein?
Was passiert mit der Luftfeuchtigkeit bei ca.1-2 Saunagängen pro Woche?
Was geschieht, wenn die 80 Grad warme Luft auf 0 Grad Umgebungstemperatur trifft? Regnet es dann?
Kann die Feuchtigkeit den Dachsparren oder den Holzboden gefährlich werden?
Was ist mit der Dämmung zwischen dem EG und Dachboden?
Darf die Abluft einfach in den Raum gelangen?
Es würde mich freuen, wenn ein Sachkundiger meine Fragen beantworten könnte.
Allen Mitgliedern wünsche ich Allzeit Volldampf in Ihrer Sauna!


Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1261
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Re: Sauna auf großem Dachboden

Beitrag von finsterbusch » 17. November 2018, 10:40

ohh viele fragen...
ich rate dir zu einer massivholzsauna - sie ist diffussionsoffen und "verträgt" auch hohe luftfeuchte, ja sie kann auch feuchte "aufsaugen".
nach dem saunieren - öffnest du einfach des dachfenster, ggfs. auch noch am nächsten tag
alles andere dürfte kein problem sein

deraltejen
Beiträge: 3
Registriert: 15. November 2018, 14:47

Re: Sauna auf großem Dachboden

Beitrag von deraltejen » 17. November 2018, 11:01

Hallo Herr Finsterbusch,
vielen Dank für die Antwort von einem hochgradigem Experten.
Dennoch bleibt die Frage, soll die Abluft über das Dach oder einfach in den Raum abgeleitet werden?
Ich lese im Forum, dass die Sauna langsam abkühlen soll um Schwitzwasser zu vermeiden. Ist das richtig?
Gruß aus dem kalten Norden.

Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1261
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Re: Sauna auf großem Dachboden

Beitrag von finsterbusch » 17. November 2018, 12:34

ja einfach in den raum. dort sind ja überall dampfsperren, der raum ist groß. die warme abluft erhöht die raumtemperatur etwas..der taupunkt dürfte dadurch nicht erreicht werden..dann lüften...alles gut

deraltejen
Beiträge: 3
Registriert: 15. November 2018, 14:47

Re: Sauna auf großem Dachboden

Beitrag von deraltejen » 17. November 2018, 13:21

Vielen Dank "finsterbusch". Evtl. kommen noch andere Fragen.

Antworten