Eure Meinung ist mir wichtig!

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
Antworten
Marco70
Beiträge: 3
Registriert: 16. August 2013, 08:13

Eure Meinung ist mir wichtig!

Beitrag von Marco70 » 16. August 2013, 08:59

Hallo zusammen ,
Tja, ich bin auch neu hier im Forum. Im Moment versuche ich mich auch im Sauna Bau . Auf dieses Forum bin ich auch erst letztes gestoßen . Und ---
alle Achtung es ist sehr informativ. In div.anderen habe ich bereits gestöbert.
Und zum bauen habe ich mit dem Wissen angefangen das ich mir dort angelesen habe.
Mein Vorhaben : Sauna in der kellermitte eines Reihenmittelhauses.
D.h. Die Sauna hat keinen Kontakt zur Außenwand, sie steht in einem Kellerraum3x3m .Ca. 2/3 der Fläche stehen Ihr zur Verfügung das andere 1/3 gibt eine Dusche . Der Heizungsbauer meines Vertrauens hat mir eine Lüftungsanlage eingebaut ( zur Entlüftung)mit einem leistungsstarken Ventilator . Es wird entlüftet im Voraum(Duschbereich) ,in der Sauna selbst, und der Bereich hinter der Sauna in der Hinterlüftung. In 3 Bereichen wird also abgesaugt .
(siehe Bild.[url]http://img1.bildupload.com/330f16bbedeb ... 5faf76.jpg )
Die Wände,Decke ,Boden sind durch Lattung/Konterlattung vom bestehenden Mauerwerk entfernt. Nun habe ich in anderen Foren gelesen das der Wand aufbau so ausehen könnte. OSB 10mm /40mm Dämmung mit Kantholz , ALU und N+F Innenverkleidung . So habe ich nun angefangen zu bauen bevor ich hier gelandet bin .
Meine Frage :reichen die 40 mm Dämmung oder soll ich aufstocken . Reicht eine Alufolie 50my, oder macht es Sinn sie doppelt zu verlegen ,also 100my ?. Was haltet Ihr von dieser Alufolie die auf Wasserfesten Papier angebracht ist ?
Die Alufolie soll ja komplett dicht sein . Tackerklammern abkleben ect. Aber was ist mit den Holzklammern die die Innerverkleidung tragen ? Die werden ja auch angeschraubt und dann nicht mehr abgeklebt?!
Hinterlüftung der Innenverkleidung JA/NEIN. Hier streiten sich ja die Geister . Mir wäre es aber nicht um den Arbeitsaufwand.
Der Saunaboden soll nach dem kompletten Aufbau noch gefliest werden .
D.h. ich muß noch eine Estrichplatte (Fermacell) einbauen die gefliest werden kann. Der Übergang Wand /Bodenfliese -reicht es die Folie mit Aluklebeband zu fixieren oder macht es sinn die Folie 1-2 cm unter die Fliese zu legen und oben mit einer Silikonfuge abzudichten ? Die 1-2 cm werden ja von der Fließe leicht übertragen

Vorab sag ich schon mal Danke

Marco


[/url]


Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1242
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Beitrag von finsterbusch » 17. August 2013, 18:39

stell bitte eine konkrete frage....

Marco70
Beiträge: 3
Registriert: 16. August 2013, 08:13

Beitrag von Marco70 » 19. August 2013, 20:35

Hallo zusammen ,
Meine Fragen :
Ist mein Wandaufbau in Ordnung ,oder soll ich ihn dicker gestallten.?Reicht eine Alufolie 50my, oder macht es Sinn sie doppelt zu verlegen ,also 100my ? .Würde das etwas bringen-- weil ich ja nur 40 mm Dämmung habe .?
Was haltet Ihr von dieser Alufolie die auf Wasserfesten Papier angebracht ist ?
Die Alufolie soll ja komplett dicht sein !. Tackerklammern abkleben ect. Aber was ist mit den Holzklammern die die Innerverkleidung tragen ? Die werden ja auch angeschraubt und dann nicht mehr abgeklebt !
Im Übergang Wand /Bodenfliese -reicht es die Folie mit Aluklebeband zu fixieren oder macht es Sinn die Folie 1-2 cm unter die Fliese zu legen und oben mit einer Silikonfuge abzudichten ?

Vielen Dank
Marco

Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1242
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Beitrag von finsterbusch » 20. August 2013, 06:44

das sind zwar wieder mehrere fragen - aber...
die meißten saunabauer (also profis) nehmen reinalufolie 100, keine papierkaschierte, keine 50, 1m breit, die folie wird auf holz mittels holzkaltleim befestigt - hält!, klebeband wird nicht verwendet, das kann stinken! überlappen lassen,
die löcher der tackerkrallen, wenn man profigerät hat, sind unerheblich
40mm dämmung wird oft verwendet,
unten am boden ist ja holz - dort braucht keine dampfsperre zu sein,
man kann zur fliese mit silikon abdichten

Marco70
Beiträge: 3
Registriert: 16. August 2013, 08:13

Beitrag von Marco70 » 21. August 2013, 21:44

Hallo
vielen Dank für die Info's. Eine Frage noch: muß ich die Stöße der Alufolie nicht mit Aluklebeband verkleben? Sondern nur mit Ponal?
Dieses Aluklebeband wird ja überall gleich mitangeboten.
Mfg

Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1242
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Beitrag von finsterbusch » 22. August 2013, 07:37

5-7cm überlappung reichen, die bretter drücken es dicht ran,
hast du trotzdem angst - nimm holzkaltleim - es hält,
ich kenne auch keinen saunabauer der klebeband nimmt

Notty1928
Beiträge: 8
Registriert: 24. August 2013, 08:29

Beitrag von Notty1928 » 24. August 2013, 08:32

Na das passt ja. Ich hätte als Neuling genau die gleichen Fragen und muß nun also nicht extra fragen sondern bekomme meine Fragen schon beantwortet.
Bringt doch was, zuerst die Suche zu nutzen bzw. damit auch klarzukommen.
Danke

Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1242
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Beitrag von finsterbusch » 24. August 2013, 09:25

der kandidat erhält 99 punkte!!
nein echt - ich (und viele andere hier im forum) helfen gern bei fragen,
aber... oft kommt nicht eine frage sondern 15 und mehr...
einer begann mal mit:

ich bin neu hier und will mir sauna bauen, wer kann mir tipps geben...
welches holz, wie groß, wohin, wie das, wie schließ ich ofen an...
welcher abstand, wie baue ich die bänke,
am liebsten wär mirs es käme einer mal vorbei, der in der nähe wohnt...

also notty1928 - danke für deinen beitrag,
ich heb ihn mir auf! kannste wissen :D

Antworten