Selbstbau einer mobilen Sauna auf vorhandenem Anhänger

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
Antworten
HolzKev
Beiträge: 3
Registriert: 6. Oktober 2019, 10:52

Selbstbau einer mobilen Sauna auf vorhandenem Anhänger

Beitrag von HolzKev » 6. Oktober 2019, 13:10

Hallo liebe Saunaselbstbauer, ich plane aktuell einen Saunabau auf meinem vorhandenen 2t Tandemanhänger, die 'Saunahütte', im Bauwagenstil, soll später zudem in einem Stück mittels, vorhandenem, Kran in einer Lkw- Halle untergestellt werden können.
Die Sauna möchte ich selbst nutzen, aber auch eine Vermietung strebe ich an. :D

Den Wandaufbau würde ich, aufgrund meiner Recherchen, so gestalten (von außen nach innen):
hinterlüftete Lärche Keilstülpschalung;
Lattung;
15mm OSB3- Platten;
Rahmenkonstruktion und in die Zwischenräume Holzfaserplatten;
als Innenverkleidung Nut- Federbretter

Für das Dach, aufgrund der runden 'Bauwagenform', würde ich anstelle der OSB- Platten unter das Trapezblech diffusionsoffene Spannbahn und biegsames Sperrholz nehmen!

Passt das alles so bezüglich Feuchtigkeit und Saunaklima?


Als Ofen kommt nur ein holzbefeuerter Ofen in Frage!

Ist das richtig, dass dann zumindest für den Privatgebrauch keine Abnahme durch einen Schornsteinfeger von nöten wäre und somit auch kein BImSchV 2 Ofen?

Wie sieht's dann aber mit dem Vermieten aus? :roll:

Ich freue mich auf eure Antworten.

Gruß Kevin


Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1271
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Re: Selbstbau einer mobilen Sauna auf vorhandenem Anhänger

Beitrag von finsterbusch » 13. Oktober 2019, 10:24

ganz schwierige fragen,
sehr wenige haben da konkrete erfahrung...
ich würde dir gerne helfen und antworten...aber dann......
kosten die nachfragen von dir stunden....
sorry, geht im forum kostenlos nicht

Antworten