gebrauchter Saunakauf Knüllwald - Abbau & Aufbau

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
Antworten
jackosurf
Beiträge: 1
Registriert: 11. November 2019, 09:52

gebrauchter Saunakauf Knüllwald - Abbau & Aufbau

Beitrag von jackosurf » 13. November 2019, 09:53

Hallo liebes Forum,

erstmal kurz zu mir - ich bin kompletter Saunaneuling und habe jetzt endlich in ebay-kleinanzeigen nach langer Recherche zugeschlagen und mir den Wunsch nach einer qualitativ hochwertigen Sauna erfüllt.

Zuschlag ging an eine Knüllwald-Helo Sauna mit einer Steamy Steuerung inkl. Steamy Ofen für 300 Euro :-)

Nur jetzt habe ich an Euch einige Fragen zum Abbau & Aufbau:
- die Sauna ersteht derzeit noch beim Verkäufer - der das Haus gekauft hat wo die Sauna schon verbaut war --> d.h. er hat keine Ahnung vom Ab- bzw. Aufbau der Sauna und auch keine Anleitungen bzw. Beschreibungen
- es ist wie ich vermute eine Elementsauna (weiße senkrecht stehende Bretter außen) - Foto anbei

Nun meine Frage - wie gehe ich am besten und einfachsten bei Abbau vor ?
Wie tue ich mich am leichteren dann wieder die Sauna aufzubauen ?
Der Ofen war jetzt 8 Jahre nicht in Gebrauch - testweise liesen wir den Ofen laufen --> er wurde auch heiß nur nach ca. 10 Minuten ging die Sicherung (FI flog raus!), was könnte das sein ? - Defekt an den Heizstäben evtl. ?

Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfen vorab.

Gruß
Gerd
Dateianhänge
SaunaKnüllwald-Helo.jpg
SaunaKnüllwald-Helo.jpg (130.43 KiB) 422 mal betrachtet


Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1271
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Re: gebrauchter Saunakauf Knüllwald - Abbau & Aufbau

Beitrag von finsterbusch » 28. November 2019, 08:25

ja, es ist definitv eine elementsauna. zunächst schraubst du das dach lose. im stoß wand/decke ist bei knüllwald eine ca. 3 x 3 cm leiste verbaut. die schrauben, die nach oben in die dachteile gehen entfernen. es werden drei dachteile sein. evtl. ist silikon eingesetzt - cuttermesser. der stoß ist leicht zu finden, indem man zwei teile anhebt klickt nut und feder aus. mit einer leiter schaust du dann von oben senkrecht auf die dachteile. dort ist ein 45x45mm holz - dachrahmen verbaut. schrauben raus und den dachrahmen komplett entfernen, tür ausbauen, stück für stück wandteile lösen, sind verschraubt..am ende bleibt der grundrahmen unten..
..natürlich vorher die bänke usw. ausbauen. evtl. hab ich irgendwo noch ne alte montageanleitung...die müßtest du dann "von hinten" lesen...

wenn der ofen so lange stand, haben die heizstäbe sicher nur einen "kriechstrom", frag mal deinen elektriker, der kann das prüfen und evtl. auch abstellen, alternativ kannst du versuchen, den ofen mehrmals zu heizen, dann kann es sein, das problem ist behoben. alternativ müssen heizstäbe ausgetauscht werden, kauf auch gleich neue steine.

Antworten