Abdichtung zwischen Decke und Wand, Kompriband untauglich

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
Antworten
SilK
Beiträge: 3
Registriert: 18. März 2020, 18:02

Abdichtung zwischen Decke und Wand, Kompriband untauglich

Beitrag von SilK » 19. März 2020, 08:31

Hallo Gemeine,

ich habe vorletzte Woche eine gebrauchte Sauna gekauft und bereits bei mir im Keller gröstenteils aufgebaut. Die Dichtung zwischen Decke und Wand wollte ich neu machen. Da ist mir aufgefallen, dass die alte Dichtung wohl aus Kompriband bestand und das Kompriband über dem Ofen der Wärmebelastung nicht standhielt, es ist geschrumpft, gerissen und hat sich verwunden. Ich nehme an, dass der Vorbesitzer sein Wellness mit bedenklichen Ausdünstungen eines überhitzten Kompribands angereichert hat. Dies möchte ich nicht und frage daher, welche temperaturresistenteren Alternativen kann ich verwenden zum Abdichten des Dachs, die auch gesundheitlich unbedenklich sind?

Vielen Dank und viele Grüße,

SilK


Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1310
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Re: Abdichtung zwischen Decke und Wand, Kompriband untauglich

Beitrag von finsterbusch » 21. März 2020, 13:53

es gibt verschiedene arten kompriband
es geht aber auch silikon - farblos, lt. den datenblättern vieler hersteller ist es bis 170°C zugelassen
alternativ kannst du von oben in die spalten holzfaser reinstopfen und dann noch mit einem brettchen als abschluß abdichten..es muß ja nicht dampfdicht sein, nur den "wärmesog" eindämmen
(wenn du holzfaserreste oder schafwolle haben willst - pn an mich, kann dir reste schicken)

SilK
Beiträge: 3
Registriert: 18. März 2020, 18:02

Re: Abdichtung zwischen Decke und Wand, Kompriband untauglich

Beitrag von SilK » 23. März 2020, 19:07

Danke für die Antwort.
Meinst Du Silikon in flüssig aus der Tube oder als Profil auf Band selbsklebend (falls es das gibt)?
Hält die Schafwolle denn mehr aus als das Kompriband?
Es gibt also auch Hochtemperatur-Kompriband?

Viele Grüße,

SilK

Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1310
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Re: Abdichtung zwischen Decke und Wand, Kompriband untauglich

Beitrag von finsterbusch » 23. März 2020, 19:58

silikon aus der tube in guter qualität
schafwolle ist natürlich
und ja es gibt auch brandschutzsilikon - ist aber häßlich rot..also sehr vorsichtig, bekommt man nicht wieder aus dem holz,wenns zuviel war

SilK
Beiträge: 3
Registriert: 18. März 2020, 18:02

Re: Abdichtung zwischen Decke und Wand, Kompriband untauglich

Beitrag von SilK » 23. März 2020, 20:41

Wie würde das mit der Schafwolle funktionieren? Muss ich mir da eine Art Schnur wickeln, die ich dann hier und da festtackere? Und die hält die Temperatur aus?

Benutzeravatar
finsterbusch
Beiträge: 1310
Registriert: 2. Juli 2007, 14:58

Re: Abdichtung zwischen Decke und Wand, Kompriband untauglich

Beitrag von finsterbusch » 23. März 2020, 21:55

die stopfst du von oben rein, ruhig fest. ja, die hält die saunatemperatur aus.

Antworten