Sauna im Gefangenen Raum [updated]

Hier der Bereich wo Du technische Fragen stellen kannst und Deine eigene Erfahrungen für die Allgemeinheit veröffentlichen kannst.
Antworten
Lars
Beiträge: 3
Registriert: 22. März 2020, 10:35

Sauna im Gefangenen Raum [updated]

Beitrag von Lars » 22. März 2020, 11:15

Hallo zusammen,

ich plane gerade eine finnische Eigenbausauna mit Elektroofen und erstmal vielen Dank an Norbert für die Seite und das Forum - ist in Zeiten von Contentfarmen (sponsored content) und Facebook leider die absolute Ausnahme geworden.

Ich habe einen kleinen Raum hinter dem Gästebad mit 1.35m*2.27m, in den ich die Sauna einbauen möchte. Die Wände sind auf drei Seiten Außenwände mit 30er, unisoliertem Mauerwerk und Unterputz - vorher waren Fliesen drauf, die komplett entfernt wurden. Die Decke ist mit 20er Styropor isoliert und ist nach oben ein Flachdach.

Die Sauna würde ich entsprechend im gefangenen Raum bauen und würde vom Aufbau her auf Norbert's Ausführungen setzen:

1. Wand
2. 24mm senkrechte Dachlatten zur Hinterlüftung
3. 12.5mm OSB-Platten
4. 40mm Dämmwolle mit Traglattung
5. Dampfsperrfolie aus Aluminium
6. 14mm Thermo-Esche Nutholz als Verkleidung

Macht ungefähr 10cm Aufbau und der Saunabereich verkleinert sich auf 1.15m*2.07m - geht also gerade so mit einer Liege und einem Sitzplatz. Ich würde denselben Aufbau auf dem Boden und der Decke machen, wobei zwischen Saunadecke und Raumdecke (inkl. bestehender Isolierung) noch 20cm Luft sind.


Frage 1: Hinterlüftung

Wir werden die Sauna Sommer wie Winter mindestens einmal wöchentlich nutzen und gehen üblicherweise bei 90°C. Die Hinterlüftung hat nach aktuellem Plan keine Lüftung nach außen und ich mache mir Sorgen wegen Schimmelbildung, da die Außenwände nicht isoliert sind und ich mit der Winterkälte mit Feuchtigkeit im Mauerwerk rechne.

Aufgrund der eh schon kuscheligen Ausmaße kämpfe ich um jeden cm. Reichen 24mm für die Luftzirkulation der Hinterlüftung aus oder muss hier mit mehr gerechnet werden? Wie zirkuliert dort die Luft überhaupt, so dass keine Feuchtigkeit und kein Schimmel entstehen?

Aktuell haben wir keine Möglichkeit, die Wände außen zu dämmen.


Frage 2: Zu- und Abluft

Dank Außenwände wollte ich zwei Kernbohrungen vornehmen, um Zuluft unter dem Ofen und Abluft diagonal gegenüber direkt von / nach außen zu leiten. Aufgrund der Ausmaße würde ich aber auf einen Kanal im Inneren verzichten. Um jetzt trotzdem den Kamineffekt hinzubekommen, müsste ich also entweder außen ein Ofenrohr o.Ä. anbringen oder über einen Ventilator arbeiten müssen. Bei einem Ofenrohr brauche ich aber für den Kamineffekt eine bestimmte Ablufttemperatur, die zumindest bei normalen Holzöfen deutlich über den 90°C Saunatermperatur liegt - sonst muss da mit einer Vorwärmeeinheit gearbeitet werden. Hat hier jemand Erfahrungen, ob ein normales, passives Außenrohr im Winter trotzdem klappt?

Alternative wäre ein Ventilator an der Abluft.. Dazu die Frage: Wie häufig sollte die Saunaluft denn pro Stunde ausgetauscht werden? Daraus ergibt sich ja die Fördergeschwindigkeit des Ventilators.


Danke für eure Zeit und Antworten!

Update: die Sauna wird min. einmal wöchentlich benutzt.


Lars
Beiträge: 3
Registriert: 22. März 2020, 10:35

Re: Sauna im Gefangenen Raum [updated]

Beitrag von Lars » 26. März 2020, 17:35

zu Frage 1:

Ich habe die Info, dass 24mm Hinterlüftung ausreichen, auch nochmal auf einer anderen Seite gefunden. Ich bastel mir noch eine Dauermessung aus einem kleinen Mikrocontroller für Temperatur und Feuchtigkeit und baue die mit in die Hinterlüftung ein - mal schauen, ob ich in ein paar Monaten ein Update schicken kann.

zu Frage 2:

Ich mache es jetzt anders. Ich habe einen Flachkanal gefunden, der gerademal 54mm Tiefe hat - die fehlenden 30mm stemme ich auf der Innenseite der Mauer auf und hab den Kanal damit drinnen. Damit sollte es keine Probleme mehr mit dem Kamineffekt geben

Und wen's interessiert: Die Saunaluft sollte idealerweise 6-8 mal die Stunde ausgetauscht werden, was bei meinen 4.5m³ rund 30m³ pro Stunde entspricht - falls die Luftumwälzung nicht ausreicht, kann ich da einen kleinen Ventilator anbauen.

Quellen: https://saunaberater.de/wandaufbau.htm und https://saunaberater.de/belueftung.htm

Antworten